Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg

Auftaktveranstaltung zu rbu08, dem Bundesunternehmen 2008 der Roverstufe
DPSG / Florian Leiss

Pädagogisches Ziel der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (kurz DPSG) ist es, Kinder und Jugendliche zu eigenverantwortlichem Handeln und zu Selbstständigkeit zu animieren.

Die Wölflinge (7 bis 10 Jahre) sind die jüngsten unseres Verbandes und können in unseren Gruppenstunden sich und ihre Umwelt entdecken.  Die Jungpfadfinder (10 bis 13 Jahre) können gemeinsam den Beginn ihrer Jugend erleben. Die Pfadfinder (13 bis 16 Jahre) sollen es wagen, ihren eigenen Weg gehen zu können. Die Rover (ab 16 Jahren) sind unterwegs und bewältigen gemeinsam die Herausforderungen des Alltags. Begleitet werden die Kinder und Jugendlichen von ausgebildeten Leitern.

International und katholisch

Die DPSG ist über den Ring deutscher Pfadfinderverbände (kurz RdP) Mitglied in der von Lord Robert Baden-Powell gegründeten Weltpfadfinderbewegung. Somit besteht unseren Jugendlichen Mitglieder auch die Möglichkeit, an  internationalen Veranstaltungen teilzunehmen und zu erleben wie es ist, Teil einer weltweiten Bewegung zu sein.

Erziehung zur Selbstständigkeit

SCOUTE DICH! Kampagne der DPSG
DPSG

Pfadfinderinnen und Pfadfinder erleben ihre Umwelt durch bewusstes Handeln. Ihr Verständnis der Welt beruht auf den Grundsätzen des christlichen Glaubens. In unseren Gruppenstunden möchten wir durch Spiele, durch Planung und Durchführung von Projekten und verschiedene Aktionen und Fahrten die Kinder und Jugendlichen zur Übernahme von Verantwortung motivieren. Dazu zählt vor allem der Blick über den eigenen Tellerrand.

Ihr soziales und politisches Engagement zeigt sich zum Beispiel durch die Integration von Menschen mit Behinderungen in Gruppenstunden und im Zeltlager.